Wir sammeln Ideen, Erfahrungen und Wissen
rund um Kulturelle Bildung digital. Mach mit!

Schlagworte:

Beschreibung:

Datenschutz befasst sich mit dem Schutz der Personen, deren Daten im Umlauf sind. Jeder Mensch soll selbst bestimmen können, wer welche Daten von ihm erhält.

Zu den Daten gehören sowohl persönliche Angaben  (z.B. Name) als auch sachliche Angaben (z.B. Eigentumsverhältnisse).

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt seit Mai 2018 europaweit und betrifft alle, die personenbezogene Daten erheben. Das sind im Prinzip alle, die eine Website betreiben.

Für die Erstellung einer Datenschutzerklärung sind einige Dinge zu beachten. Über den Link kommt man zu einem Video, in dem Christian Solmecke (Experte für Medienrecht) erklärt, worauf es ankommt.

Bewerte diesen Beitrag:

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der/die Erste!

Teile diese Methode mit anderen:

Share on email
E-Mail
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Du hast Erfahrungen mit "Datenschutz" gemacht?
Schreib einen Kommentar und berichte davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nicht erst in Zeiten der Pandemie spielt der Digitale Raum eine immer wichtigere Rolle in der Kulturellen Bildung. Viele Organisationen und Akteur:innen der Kulturellen Bildung probieren Tools und Methoden aus und sammeln Erfahrungen.

Mit der Wissenssammlung wollen wir eine Möglichkeit bieten, Wissen und Erfahrungen rund um digitale Themen im Bereich Kulturelle Bildung auszutauschen. Mach mit und teile Deine Erfahrungen.

Die Wissenssammlung entstand aus einem vom Kulturamt der Stadt Leipzig initiierten Workshop mit Kulturschaffenden.